GEDANKEN ZUM LEBEN VON JESUS CHRISTUS

Veröffentlicht auf von yogi majhavi

gedanken zum leben von jesus christus


GEDANKEN ÜBER DAS LEBEN VON JESUS CHRISTUS :

Was wissen wir denn wirklich über Jesus ? im Grundprinzip lediglich sein Wirken zwischen etwa
seinem 28.ten und 32-ten Lebensjahr , genaue Altersangaben kann uns keiner machen, .
Die Prophezeiungsgeschichten vor und bei seiner Geburt sind pure Fantasie, die Wiederauf-
erstehung wird durch die Bibel selbst und die Historiker widerlegt, das Grab war nicht leer, weil er
auferstanden ist, sondern weil ein Hochrangiger Offizier des Militärs König Herodes um die Herausgabe des Leichnams bat, um ihn gebührend zu bestatten.- Das sind Tatsachen, die die Religionsfanatiker anerkennen sollten. Auch besteht eine geringe Chance, dass Jesus überlebte,
wissenschaftliche Experimente stellen dies in Aussicht.
Das Thomas Evangelium, welches wie so viele Dokumente, der Welt vorenthalten wird, könnte
viel Licht ins Dunkel bringen,--- wir wissen mit absoluter Sicherheit, dass der Heilige Thomas
nach dem Tod von Jesus zuerst nach Kerala ( Indien ) ging und dann an die indische Ostküste nach Madras, wo er auch verstarb. Hat er eventuell den schwerverletzten Jesus mitgenommen, um
ihn dort den Gurus und Ayurveda- Wunderheilern zu übergeben ?

Beim Bibelstudium des neuen Testaments, insbesondere bei den Aussagen, speziell der Bergpredikt von Jesus sind mir erstaunliche Paralelen zu den 10.000 Jahre alten Schriften der
Veden und der Bhagavad Gita aufgefallen,- z.B; Kapitel 13- Vers 8- 12: übe Demut, Bescheidenheit, Gewaltlosigkeit, Duldsamkeit, Einfachheit, Sauberkeit, Selbstbeherrschung,
..... Nichtangehaftet sein an Heim, Besitz und Familie......Erkenntnis über die Wichtigkeit der Selbstverwirklichung..........die Suche nach der absoluten Wahrheit....etc..
und in der Bibel sagt Jesus: ... gebt alles auf und folget mir nach... ich mache euch zu
Menschenfischern ..... wer mir nachfolgt, wird Wahrheit, Wissen und ewige Glückseligkeit
erlangen....-- und viele Beispiele mehr,..
Unter Kapitel 7 und 10 der B.-Gita werden die göttlichen Fähigkeiten und seine Omnipotenz beschrieben, welche in den Psalmen alle wiederzufinden sind.

Dann haben Forscher herausgefunden, dass der junge Jesus im Alter von etwa 15 - 17 Jahren
in Jerusalem Arbeit suchte und wegen Wohnraummangels in Arbeiterkommunen zusammen
mit Tagelöhnern aus dem mittleren Osten und Asien-( auch Indien )- lebte.
Seine Verbindung zu den Essenern, -( Die Männer des Lichts) -, und seine Verwandtschaft
mit Johannes dem Täufer aus Kumran, welcher ebenfalls Anhänger dieser Gruppe war.

Und ganz plötzlich reisst jede weitere Information über Jesus für die nächsten 13 - 15 Jahre ab,
bis zu dem Zeitpunkt, wo dann sein Wirken im neuen Testament beschrieben wird.

Wo war er ? was hat Jesus zwischen seinem etwa 15-ten bis 28- 29 - ten Lebensjahr gemacht?

Im Jahre 1894 hat ein russischer Forscher namens Notowisch auf seiner Reise durch Nordindien
und Tibet bei Besuchen in verschiedenen Klöstern , u.a. in Sanskar, Ladakh und auch Lahsa-
immer wieder von dem heiligen " Issak " gehört und dann in Ladakh im Kloster Imes Schriften
einsehen können, in denen " Issak " mit Jesus identisch waren und berichtet wurde, dass er
ein gelehriger Schüler der heiligen Schriften war ( das können nur die Veden gewesen sein) und
sich medizinisches Wissen der jahrtausenden alten Lehren des Ayurveda aneignete.- Dies
erklärt die angeblichen späteren Wunderheilungen. Jesus wurde zu einem Meister des Yoga,
und sicher meditierte er auch mit den übrigen Mönchen, zitierte Mantras und benutzte die Mahla
( Gebetskette ) , welche 108 Perlen hat, der spätere Rosenkranz hat ebenfalls 108 Perlen,.
auch gibt es Erzählungen, dass das Grab Jesu in Nordindien sein sollte, na klar, da die Juden
und Christen die Existenz des Grabes Jesus leugnen ( obwohl dies schon längst gefunden wurde ),
da Jesus ja zum Himmel aufgefahren ist und kein Grab braucht,- da sind dann wohl die Hinduisten
und Buddhisten doch reeller eingestellt, und wissen seit tausenden von Jahren, was die Wissenschaftler in der heutigen Zeit neu entdecken,: dass nur die Seele, das Atma, die Lebensenergie, wieder in das Absolute, die unendliche, ewige Ur- Energie zurückkehrt und wieder  ewiger Bestandteil dieser wird. Die temporäre Manifestation oder Erscheinungsweise der Göttlichen Ur- Energie- , sprich: unser Körper, ist dann nur noch Schrott und Dung.
( Leider muss man die meisten Menschen schockieren, damit sie anfangen, nachzudenken )

 

 

 

Veröffentlicht in jesus

Kommentiere diesen Post