der zyklus des ewigen lebens

 

DER ZYKLUS DES " EWIGEN LEBENS "

Auf der nachfolgenden Seite sehen Sie die schematische Darstellung dieses ewigen Zyklus.
Der grösste Teil dieser Darstellungen über das Entstehen des Lebens ist einem Biologielehrbuch
2. - 3.te Klasse eines Gymnasiums entnommen. Dies sind klare, sichere und nachweisbare Erkenntnisse, welche auf der ganzen Welt und in allen Sprachen gelehrt werden.
Lesen Sie nun aufmerksam die nächsten Zeilen:
GOTT ( die UR- ENERGIE ) hat keinerlei Menschen oder andere Lebewesen geschaffen, schon gar nicht aus Lehm und ihnen dann Leben eingehaucht, auch hat ER nicht aus einer Rippe des Einen einen anderen Menschen geschaffen, sondern Er ist die URSACHE der Vorraussetzungen für die Schaffung des Lebens, ja ER ist das Leben selbst. Genau so ist ER URSACHE und ZIEL des gesamten Universums, des  allumfassenden Absoluten, ER ist das Absolute selbst.
Wer heutzutage noch etwas anderes erzählt, oder sogar lehrt, ist ein verblendeter Ignorant, welcher an der 3.000 Jahre andauernden Verdummung der Menschheit festhält.
Ich zitiere: 1.te Seite der Bibel, 1. Kapitel Vers 3:
Und GOTT sprach: Es werde Licht! und es ward Licht.-- Vers 4. Und GOTT sah, dass das Licht gut war....
Haben Sie noch nie darüber nachgedacht, was das bedeutet ?
Der das geschrieben hat muss der beste Kumpel Gottes gewesen sein, der sogar wusste, wie ER denkt und was ER tut, ja mehr noch, wenn wir weiter lesen, müssen wir zu dem Schluss kommen, dass der Schreiber sogar wusste, was GOTT zu tun gedachte. Solche anmassenden Menschen stehen heutzutage zu tausenden auf Bühnen bei Grossveranstaltungen und teilen uns mit, was GOTT ihnen aufgetragen hat, uns mitzuteilen, was ER von uns erwartet und wie ER reagieren wird etcc.
Mit solchen und vielen anderen Märchengeschichten, werden wir erwachsen. Und plötzlich stehen wir vor unserer eigenen, enttäuschten Erwartungshaltung, kein Frieden, keine Liebe, keine Aufrichtigkeit, keine Wahrheit, keine Barmherzigkeit, kein glückliches Leben, keine Vergebung- um uns ist Hass, Neid, Eifersucht, Egoismus, Arroganz, Gewalt etc....

Und Du betest und bittest und spendest.. und nichts tut sich, wie viele kommen aus der Kirche, schlagen sich auf die Brust: " hach, wie fromm bin ich ", und dann: Streit, Ehebruch, Betrug, Diebstahl, Gewalt, etc...,es sind zuwenige, welche beim Beten, frommer Hingabe, hingebungsvollem Dienen, mit reinem Herzen ihr Heil finden. Niemand hat ihnen gesagt: " Wenn Du etwas verändern willst, musst Du dich selbst zuerst verändern. " - oder - EINFACH NUR ANDERS DENKEN -
Natürlich möchten wir alle einen nicht nur begreifbaren GOTT, sondern auch einen greifbaren GOTT, das ist allerdings keine goldbehangene Madonna oder eine an ein Kreuz genagelte Plastikpuppe. Uralte Schriften sagen selbst über die besten Yogis, auch wenn sie das mystische, unfassbare Absolute erkannt haben, so bleiben sie doch Atheisten, solange sie nicht den persönlichen, höchsten Herrn kennen.
Das ist einfach zu lösen, machen Sie sich lediglich klar, dass jeder Mensch, jedes Lebewesen, Alles lebende ( Pflanzen etc..), jede Aktion, gleichwelcher Art, absolut Alles existierende, nur ein Teil der mannigfaltigen Erscheinungsweisen GOTTES ist.

Also, trainieren Sie sich, GOTT in Allem und in Allen zu erkennen, mit Ehrfurcht, Würde, Wahrheit,Liebe, Barmherzigkeit, Frieden, Respekt, Demut, Toleranz, reinem Herzen und
unendlicher Vergebung.
Nur so können Sie GOTT erkennen, Sie selbst und Ihr Dasein werden sich grundlegend positiv verändern, genau so wie Ihr Umfeld und Sie werden zu einem wichtigen Bestandteil für das harmonische Fortbestehen, des Ganzen, des Absoluten, der Ewigkeit,---- GOTTES.

           

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: