reenkarnation


Ein paar klare Worte zur Reenkarnation

Wenn ich mich recht erinnere war es auf der Hartford University von Connecticut, wo man in den 40er Jahren
des vergangenen Jahrhunderts ein Forschungsprogramm zu Militärzwecken entwickelte, wo Freiwillige für Spionageeinsätze gesucht wurden. Diese sollten irgendwie schnellstens andere Sprachen lernen. Man hat alles versucht, auch Hypnose und es gab grosse Überraschungen, da einige Probanten plötzlich von einem Moment auf den anderen perfekt eine andere Sprache beherrschten und von einem anderen Leben berichteten.

Diese Forschung wird bis heute weitergeführt, man hat mit einem internationalen Kremium von anerkannten Wissenschaftlern weit über 30 000 Fälle genauestens untersucht und überprüft und konnte etwa 2000 tatsächliche
Reenkarnationen nachweisen. Der wohl berühmteste Fall wurde wahrheitsgetreu in einem bewegenden Film
dargestellt. Der Titel dieses Films: Tränen der Vergangenheit -- in der Hauptrolle mit Anne Bankcroft, diese Schauspielerin hat kurz vor ihrem Tod erklärt, dass dieser Film sie selbst und ihre Einstellung zur Spiritualität
total zu einer positiveren Lebenseinstellung veränderte.

Bei wissenschaftlichen Experimenten hat man bei Sterbenden festgestellt, dass im Moment des Todes eine
zwar schwache, aber messbare, unerklärliche Energie den Körper verlässt.

Durch die Quantenmechanik- und Physik ist es den Wissenschaftlern vor einem knappen Jahr gelungen, Oberflächen von Atomen zur Speicherung von Unmengen an Daten zu benutzen. Wenn wir jetzt bedenken, dass
alles Lebende und alle Materie ihren Anfang in Verbindung von Atomen zu Molekülen- Zellenbildung.. usw.
hatte, dann sollte uns klar sein, dass diese Energieteilchen aller Wahrscheinlichkeit nach schon einmal bei der Bildung von Leben und Materie beteiligt waren und Informationen aus vorangegangenen Materialisierungen mit
sich tragen. Diese heute bekannten Fakten erklären unser Karma der Vergangenheit- aus vorausgegangenem
Leben.--- Um das zu verstehen, müsst ihr euch von dem Märchen, dass Gott aus einem Lehmklumpen den ersten Menschen schuf und weiterem, weder logisch noch moralisch vertretbarem Beiwerk, lösen.

Was soll das, dass man einige " Inkorrupte " Körper von " heiligen" Nonnen und Mönchen als das einzig wahre Zeichen Gottes ausstellt.

Das gibt es schon seit tausenden von Jahren, bevor es die christlichen Kirchen überhaupt gab.
Im Norden Indiens in den Höhlen von Mount Abu sitzen dutzende von Mönchen seit mehreren Tausend Jahren
in Höhlen, als wären sie nie gestorben, sie haben sogar teilweise noch Körpertemperatur, ihre Anhänger pflegen sie und schneiden ihnen sogar die Haare und Fingernägel, die nach 5000 Jahren immer noch wachsen .
Diese Mönche haben in der Meditation ihre Körper verlassen und den Anhängern, die vor ihnen meditieren,
erscheinen sie als Lebende Lehrmeister und helfen ihnen auf dem Weg der Erleuchtung.
Der berühmteste dieser Mönche ist in Myanmar seit 4000 Jahren, wird als Buddha verehrt, und seine Körpertemperatur ist konstant 37 Grad Celsius.

Ist es Ihnen noch nie passiert, dass Sie jemanden treffen, und ganz plötzlich hat man das Gefühl, dass man sich schon Ewigkeiten kennt ?
Oder man verreist in eine fremde Stadt, oder ein anderes Land und trotz anderer Sprache und  anderer Umgebung
hat man plötzlich das Gefühl, dass man schon einmal hier war und sich heimisch fühlt. ?

Also, bitte, wenn es Ihnen möglich ist, nur logisch denken. Das Christentum ist nur eine Wiederaufbereitung
von Lehren, die seit Gedenken der Menschheit existieren, leider eine Egoistische, nicht wahrheitsgetreue
Wiederaufbereitung, die in den vergangenen 2000 Jahren zu viel Leid und Hass auf dieser Welt produziert hat.