was glauben sie, wer sie sind ?

WAS GLAUBEN SIE, WER SIE SIND ?
In den vorangegangenen Artikeln haben wir uns ausgiebig darüber unterhalten, zur Vertiefung der
Erklärungen, der Selbsterkennung und der Wahrnehmung der Macht, die Sie über sich selbst haben, lade ich Sie zur Teilnahme an einer äusserst interessanten Übung ein, nennen wir diese: SPIEGELREFLEX. Stellen Sie sich ALLEINE vor einen möglichst grossen Spiegel, entspannen Sie sich und schauen Sie konzentriert auf Ihr Spiegelbild. Jetzt stellen Sie sich vor, Ihr Unterbewusstsein würde Ihnen einige Fragen stellen, oder für den Fall, dass Sie das ICH richtig erkannt haben, dann stellen Sie sich selbst folgende Fragen oder Aufgaben:

1. WAS SIEHST DU, WAS IST DAS?
Die richtige Antwort lautet: " das ist mein Körper" ( oder das Spiegelbild meines Körpers ).
Sollten Sie trotz der vorangegangenen Aufklärung antworten: " Das bin ich ", dann denken Sie darüber nach, dass Sie wissen, dass der Körper stirbt ( vergeht ), also endlich ist. Somit bescheinigen Sie sich selbst Ihre Endlichkeit (Vergänglichkeit), also wäre für Sie das ewige Leben nicht annehmbar und es wäre pure, nutzlose Energieverschwendung darüber noch weiter diskutieren zu wollen.

2. JETZT HEBE DEINE RECHTE HAND UND GRÜSSE !
Hallo, so etwas gemein einfaches, aber jetzt analysieren wir einmal diesen Vorgang:
also, da kommt zunächst ein Kommando,- gesprochen oder als Gedanke -, wahrgenommen durch unsere Sinnesorgane und an unsere " Zentrale ", das Gehirn, weitergeleitet, welches über den Intellekt, der mittels des Unterbewusstseins analysiert und dann gemeinsam mit dem Bewusstsein die Aktion steuert und den Ausführungsbefehl an die entsprechenden Organe erteilt. Klar, das kennen wir soweit Alle aus dem Biologieunterricht,- ABER- irgendetwas oder irgendwer gibt doch unserem Gehirn die Anweisung, zu Handeln, respektive es muss doch einen energetischen Auslöser geben, welcher die Vorraussetzung schafft, oder diese sogar selbst ist, damit diese Kommandos zustande kommen. Also, muss es logischerweise eine Energiequelle irgendwo in diesem , meinem Körper geben, welche überhaupt erst den gesamten Funktions- und Handlungsablauf ermöglicht, die reine körperliche Motorik reicht dazu nicht aus.- sehen wir weiter -

3. GEFÄLLST DU DIR, SO WIE DU BIST, LIEBST DU DICH ?
Sehr heikle Frage, was ist nun, wenn Sie diese mit NEIN beantworten- hier ein Fältchen zuviel, Nase zu gross, Lippen zu schmal, bin zu dick- oder zu dünn,....ich mache zuviele Fehler, habe zuwenig Selbstwertgefühl, bin unsicher, es fällt mir schwer direkt und ehrlich zu sein , warum geht alles schief, bin traurig, etc.... Beobachten Sie lange und ausgiebig Ihre eigenen, sich selbst gegenüber ablehnenden Gedanken und Sie werden merken, dass diese Gedanken und der Grund der eigenen Ablehnung und Enttäuschung  immer auf einen Bezugspunkt in Ihrem Umfeld gerichtet ist, die hübsche Nachbarin ( der gutaussehende Nachbar ) erfolgreiche und gut gelaunte Mitmenschen, vorgegaukelte Idole etc.., also alles Dinge und Personen, welche Ihr materielles, vergängliches Umfeld und Dasein betreffen. Machen Sie sich klar, dass solche Gedanken auch nur von einem materiellen, egoistischen, arroganten, vergänglichem, sich als unfehlbar ansehenden Gehirn abstammen. Mit Ihrem eigentlichen ICH hat das nichts zu tun, dieses ICH (Seele) ist ein Splitter reinster Energie(Teilchen der UR-ENERGIE- GOTT )

Arbeiten Sie an sich, um sich selbst zu erkennen, das SEELENBEWUSSTSEIN, zu erlangen.
Dann können Sie zu jeder Zeit selbständige, irregeleitete Gedanken, Gefühle, Worte und Handlungen unterbinden und positiv, zum Nutzen von Allen und Allem umwandeln. Sie haben die Macht dazu,
Ihr Gehirn kann ohne Ihre Energie- und Bewusstseinsspende nicht Handeln, genausowenig wie Ihr Körper, Sie sind der uneingeschränkte Verwalter, Allwissend, Allmächtig, Allgegenwärtig und
Alles durchdringend.

Vergessen Sie das nie, erlauben Sie Ihrem Gehirn keinerlei negative Gedanken, Ihren Lippen keine bösen Worte, Ihrem Herzen keine ablehnenden Gefühle, Ihrem Körper keine negativen Handlungen, drohen Sie im Falle des Nichtbefolgens mit Energieentzug, immer und immer wieder, bis es klappt,
und es wird klappen.