klarheit + wahrheit + wissen = weisheit + frieden

 

Mir wurde immer mehr klar, dass  Institutionen und Organisationen wie die Kirchen, Begriffe nutzen, für die sie selbst keinerlei begreifbare Erklärungen haben. Das war vor 2.000 Jahren OK., aber die Forschung und Wissenschaft und deren Erkenntnisse sind ebenfalls von Gott vorgesehen und geplant und es ist allerhöchste Zeit, dass weltweit übereinstimmende Forschungsergebnisse, insbesondere,was die Natur- und Lebensbildungsprozesse anbelangt, in unsere Gottesvorstellung eingebracht werden.

Von der Quantenmechanik- Physik habe ich erstmals Näheres von  Prof. Ananda Kumara- Univ. New Delhi- gehört, dann habe ich mich damit beschäftigt und in Zusammenhang mit meinem limitierten Wissen über die Transzendenz klar erkennen dürfen, dass der " Heilige Geist " nichts anderes ist, als die sich konstant ausdehnende, alles durchdringende Schwingungsenergie , welche von der UR- ENERGIE ( sprich - GOTT ) ausgeht und für die notwendige " Bindungs- oder Haftungsenergie "  sorgt, die zwischen den " Teilchen " - Atome , Moleküle, Quarks etc. vorhanden sein muss,um das Bestehen oder den vorgesehenen temporären Bestand ( Zusammenhalt ) des Geschaffenen, der Schöpfung, zu gewährleisten.

Moses hat keinerlei brennende Büsche gesehen, die Gott angezündet hat, sondern er hat das
" Feuer des Gebets " oder " Feuer des Yoga " erlebt, welches wir bei hingebungsvoller und liebevoller Konzentration auf unseren Ursprung, das Absolute,  wahrnehmen können.

Das, was wir als Seele bezeichnen und als diese sind wir in der Lage, uns zu erkennen, wenn wir das "Seelenbewusstsein"erreichen, ist nichts anderes als ein Splitter (Atom) der "Ur- Energie" ( Gott ), welcher der Auslöser einer vorgeplanten, lebensbildenden Kettenreaktion  und der Energie-und Bewusstseinsgeber unseres Körpers ist.

Unser Körper ist lediglich eine " Temporäre " Molekularverbindung, nach deren Verfall die Energie, welche die Verbindung zwischen den einzelnen Bauteilchen aufrecht hielt, wieder frei wird und dem Absoluten ( Gott ) wieder zur Verfügung steht, für Neubildung etc..
Hat man alles " richtig " gemacht, lädt man sich positiv auf und ist für eine Neu-Integration in die Ur- Energie geeignet ( Ewigkeit- ewiges Leben ).
Hat man sein Dasein - versiebt- die uns mitgegebene Energie unnütz verbraucht, rotiert man weiter und bekommt ein neues Energieteilchen zugewiesen zur Bildung einer neuen Lebenskette und darf nochmal, solange, bis es klappt und das vorgesehene Soll erfüllt wird. ( Reinkarnation- selbstregulierendes Prinzip - Karma )